Once upon a Time

Mixed Media

Holz, Leuchtstoffröhren, Klebefolie, Kreide

English

 

“Once upon a time, my home was my castle” bezieht sich zum einen auf den Beginn eines Märchens, zum anderen auf ein bekanntes Sprichwort. Die illuminierte Abstraktion eines Hauses basiert auf dem “Nikolaus Problem”, bei dem eine Person das Nikolaus Puzzle nachzeichnet, ohne dabei den Stift abzusetzen oder eine Linie mehrmals zu ziehen. Während der Zeichnung wird der Reim “Das ist das Haus vom Nikolaus” gesprochen, wobei jedem Strich eine Silbe entspricht.


Die Installation handelt von der emotionalen Sicherheit, die man einst in der Kindheit erfahren hat und die mit einem konkreten Ort, dem Zuhause, verbunden ist.

Die Handschrift auf dem Boden besteht aus einer Sammlung von Google Einträgen zur Suche “Heimat ist...”. Die Ergebnisse sind so zahlreich, wie vielseitig und spiegeln das Problem, den deutschen Begriff “Heimat” zu definieren.