Tides

Video, 45 Min.

English

 

Das Video ist im Rahmen einer Ausstellung im Architekturforum Linz entstanden.

Das Machland in Oberösterreich war und ist immer wieder von großflächigen Überflutungen betroffen. Die schweren Hochwasserereignisse in den Jahren 1991 und 2002 waren schließlich der Anlaß, umfangreiche Schutzmaßnahmen für diese Region zu veranlassen. Mit auf rund 36 Kilometern zu errichtenden  Erddämmen und Schutzmauern, sowie zusätzlicher Aussiedlungen ist das Machland-Projekt das größte Hochwasserschutzprojekt Österreichs.

Das Projekt  „Tides“ befaßt sich in erster Linie mit der Aussiedlung der Ortschaften Hütting, Eizendorf und Mettensdorf und der damit verbundenen Entstehung der neuen  „instant“ Siedlungen. Während zum einen gewachsene Strukturen und historische Höfe dem Abriß zum Opfer fallen, bedeutet die Aussiedlung, vielmehr Umsiedlung, für manche Betroffene aber auch ein Neuanfang.

Das Video dokumentiert den Abriss vieler Häuser und Höfe der o.g. Siedlungen über einen Zeitraum von einem Jahr. In langen Einstellungen wechselt das Bild von einer zur nächsten „Jahreszeit“. Die Bäume, Büsche und Wiesen ändern sich und werden wieder grün, aber in der Zwischenzeit ist das Haus verschwunden. Zuerst das Dach, dann die Fenster, bis schließlich nichts mehr daran erinnert...